Einfach das Beste anstreben.

Den natürlichen Ehrgeiz aller Partner kultivieren, egal, ob es dabei um Winzertum, Landschaftsbau oder Logistik geht. Anders handeln – alles beginnt mit der Idee von einem Wein, anschließend wird das auf die Idee abgestimmte Umfeld gefunden und kultiviert. Im Gegensatz zu traditionellen Weingütern ermöglicht diese Ungebundenheit eine freie Auswahl der nötigen Lagen, Rebsorten und Infrastrukturen. Gemeinsam mit Gleichgesinnten, die gezielt gesucht und für den Weg gewonnen werden, entsteht Schritt für Schritt ein Umfeld für das gemeinsame Ziel: Geschmack.

der antrieb

Wein.

Wer 40 Jahre seines Lebens dem Aufbau eines Tourismusunternehmens gewidmet hat, kann nur schwer die Selbständigkeit loslassen. 2016 keimte die Idee, Wein anzubauen und herzustellen. Zuerst war es Handlungsdrang gepaart mit Neugier. Nach und nach wurde es zu einer Herausforderung. Je öfter jemand sagte – dies geht nicht, und das geht nicht – desto stärker wuchs der Ehrgeiz, das scheinbar Komplexe auf das Wesentliche zu reduzieren.

Statt sich an einem Weingut zu beteiligen oder es zu übernehmen, begann der Weg mit vielen Gesprächen weinaffiner Reisegefährten und neuer Bekanntschaften und Freunden in aller Welt. Möglichkeiten wurden skizziert, Luftschlösser gemalt, Kurse besucht, hospitiert, Experten zu privaten Schulungen eingeladen. Wein ist ein Handwerk, das man sich erarbeiten muss – das Prinzip ist hier ganz klar: selbst machen, soweit es eben möglich ist.

der grundstein

Rekultivierung.

Im Herbst 2016 wurde der erste von inzwischen fünf Weinbergen vor den Toren von Montuiri auf Mallorca erworben. Die Gegend zwischen Palma und Manacor hat eine lange Weinbautradition, wenngleich die erworbenen Böden lange brach lagen. 2017 wurde das Terrain mit sechs jung angepflanzten Sorten (autochthone und internationale) rekultiviert. Die Reben wachsen auf kalk- und tonhaltigem Gestein, dessen Farbigkeit von Rot bis fast ins Weiße reicht und dem Wein seinen aromatisch-intensiven Geschmack verleiht. Um es vorweg zu nehmen: die erste Lese im Jahr 2019 war sehr erfolgreich und brachte K°RBUS #01 und K°RBUS #02 hervor.

Parallel startete das Projekt „Bielefeld“. Unvergesslich der Blick der Nachbarn, als die erste Weinlese im eigenen Bielefelder Garten zelebriert und riesige Stahlcontainer polternd den Berg hinauf geschleppt wurden. Das Ergebnis, K°RBUS ZERO 2017 als „Garagenwein“, war akzeptabel, aber nicht gut genug. Der K°RBUS ZERO 2018 als Cuvée aus Silvaner und Riesling gelang hingegen so gut, dass die Entscheidung einfach fiel: aus dem 2019er sollte der erste kaufbare deutsche K°RBUS-Wein werden: K°rbus #03 Silvaner meets Riesling, SMR. Und heute holt sich der 2021er Jahrgang gerade noch den letzten Schliff im Stahltank.

der nächste schritt

Bewegung.

Vom Erfolg und den richtigen Begegnungen inspiriert folgten Projekte in Franken und Österreich. Ebenfalls traditionsreiche Böden, die teilweise bereits die richtigen Reben trugen, stellenweise neu kultiviert werden. Inzwischen bringen wir mehrmals im Jahr die fränkischen und mallorquinischen Winzer zusammen. Aktuell wieder im März 2022 auf Mallorca, hier auf unserem Feld in der Inselmitte bei Montuiri. Für K°rbus Wine noch relativ neu im Spiel: Burkard Heßdörfer. Burkard ist in Franken einer der renommiertesten und bekanntesten Winzer und hat uns Anfang diesen Jahres seine privaten Flächen verkauft. Zusammen mit Manuel ist er zur Zeit oft bei der Arbeit und beim Fachsimpeln in unseren Weinbergen zu finden. Die nächsten Ideen reifen bereits – im wörtlichen wie im übertragenen Sinne.

Mallorca Bielefeld Franken

Mallorca  Bielefeld  Franken. Ein fränkischer Winzer mit dem Gründer eines Bielefelder Reiseunternehmens im mallorquinischen Wald auf dem Weg zum eigenen Weinberg. Für uns ein normales Bild. Unsere Weinberge sind an Orten, wo wir selber immer wieder gern hinfahren und wo perfekte Bedingungen für den Weinanbau vorzufinden sind. Wir und auch die Qualität unserer Weine profitieren von den unterschiedlichen Erfahrungen und dem Austausch der Kollegen untereinander.

Sowohl auf Mallorca als auch in Franken sind jetzt im März die ersten Weine bereits abgefüllt und erholen sich in den nächsten Wochen vom „Füllstress“. Besonders gespannt sind wir natürlich auf die Weine, die wir neu im Programm haben. Aus Mallorca kommen ein sortenreiner Sauvignon Blanc sowie ein Rosé aus Callet, abgefüllt ausschließlich in der Magnum Flasche. Und in Franken können wir bald einen Sauvignon Blanc fumé anbieten. Der steht schon jetzt auf der Anmeldeliste für die nächste Prämierung von mundus vini.

 

 

 

menschen